Sieben gute Gründe, warum ein Garten sich immer lohnt

Veröffentlicht am 15 Apr, 2019

Sie haben grade das Haus Ihrer Träume gekauft? Oder Ihnen steht schon länger der Sinn nach einem schönen Nutzgarten? In diesem Artikel erfahren Sie sieben Gründe, warum ein Garten sich immer lohnt.

 

Eine angenehme Aktivität für die ganze Familie

Tagsüber müssen wir oft viel in Zeit langweilige und lästige Aktivitäten investieren und verbringen zu wenig Zeit mit unserer Familie. Wenn Sie einen Garten haben, müssen Sie nicht einmal Ihr Grundstück verlassen, um eine schöne Zeit mit Ihrer Familie zu haben. Es gibt nichts Angenehmeres als Gartenarbeit, um Ihren Lieben näher zu kommen.

 

Gesunde Vegetation direkt vor der Tür

Gemüse aus dem Supermarkt? Nein, danke. Für frisches Gemüse, müssen Sie nicht lange einkaufen gehen. Das Ernten nach der Reife ist nicht nur eine Arbeit, die mit großem Stolz verbunden ist, der geschmackliche Unterschied zu gekauftem Gemüse, das meist aus Monokulturen stammt, wird Sie verzaubern. Laden Sie Ihre Liebsten zu Tisch und lassen sich von der einmaligen Frische Ihres eigenen Gemüses überzeugen.

Der Garten macht auch den Kindern Spass

Führen Sie Ihre Kinder in die Gartenarbeit ein und machen Sie es zu einem gemeinsamen Hobby. Sie werden staunen, mit wie viel Stolz es Ihre Kinder füllt, wenn Sie Pflanzen wachsen sehen und Früchte ernten. Sie werden sich nicht nur um die Pflanzen kümmern, sondern auch mit Spaß bei der Ernte helfen und viel Freude beim probieren Ihrer selbst gezogenen Früchte haben. Darüber hinaus regt die Gartenarbeit die Neugierde der Kinder an und hilft ihnen, den Lebenszyklus von Pflanzen zu verstehen.

 

Teilen Sie Ihre Ernte mit Ihrer Familie und Ihren Freunden

Bei der Ernte des Gemüses können sich Mengen ergeben, die weit über Ihrem Bedarf liegen. Natürlich gibt es verschiedene Möglichkeiten einige Sorten aus dem Garten haltbar zu machen wie z. B. durch das Einkochen oder das Blanchieren und Einfrieren. Zudem können verschiedene Kohlsorten, Kartoffeln, Zwiebeln, Äpfel und Karotten kühl und dunkel lange gelagert werden.

Jedoch ist es eine schöne Geste, die Ernte mit Freunden, Familie oder Nachbarn zu teilen.

 

Eine gute Möglichkeit um Geld zu sparen

Im ersten Jahr ist die Anschaffung eines Gartens kostenintensiv. Immerhin benötigen Sie Materialien wie Boden, Samen, Stecklinge und das ein oder andere Werkzeug. Zudem fordert es viel Zeit und Energie, alles nach Ihren Wünschen anzulegen. Doch schon im Jahr darauf, zur Erntezeit, hat es sich gelohnt. So können Sie Geld aus Ihrem Budget sparen, indem Sie Ihr eigenes Obst und Gemüse essen.

Training für Körper und Geist

Gartenarbeit ist der beste Weg um Muskeln zu trainieren und die Durchblutung zu verbessern. Das Ziehen einer vollen Schubkarre, das Pflanzen, Pflücken, das Mähen des Rasens oder das Umgraben eines Gemüsegartens, all diese Aktivitäten sind nicht einfach. Hierbei verbrennen Sie ein Minimum von 200 Kalorien in nur einer halben Stunde. Achten Sie jedoch darauf, dass Ihre Bewegungen und Haltungen korrekt sind, damit Sie keine Rücken- oder Kopfschmerzen bekommen.

Außerdem trainiert Gartenarbeit auch Ihren Kopf. Da Sie unentwegt während der Arbeit über die nächsten Schritte nachdenken, organisieren und planen, halten Sie Ihre Synapsen auf Trapp und fördern Ihr Konzentrationsvermögen.

 

Naturverbundenheit und Umweltschutz

Die Zeit, die Sie mit der Gartenarbeit verbringen, hilft Ihnen, Ihre Batterien wieder aufzuladen. Zudem ist die Pflege Ihres Gemüsegartens ohne den Einsatz von Chemikalien wie Insektiziden und Pestiziden sehr vorteilhaft für Ihre Gesundheit und die Umwelt.

 

Wenn Sie einen gut geplanten Garten haben wollen, können Sie sich auch an einen Profi wenden, der Ihnen einen gut vorbereiteten Job bieten kann, ohne Zeit zu verschwenden.

 

Kategorien