Acht einfache Schritte zur optimalen SEO-Strategie

Veröffentlicht am 18 Jul, 2018

Die SEO-Strategie wird immer wichtiger. Wir zeigen Ihnen acht Schritte, welche bei der Einrichtung Ihrer „Search Engine Optimization“ helfen.

 

Seo, Sem, Marketing, Optimierung, Web, Internet

(Quelle: Pixabay)

 

Schritt 1: Der Domainname

Um ein gutes Ranking bei Google zu erzielen, sollten Sie in Ihrem Domainnamen bereits ein wichtiges Keyword einbauen. Dieses Schlüsselwort sollte auch in Ihrem Quellcode und in Meta-Tags vorkommen. Viele Leute ärgern sich über eine untere Positionierung bei Google, haben jedoch diesen wichtigen Schritt schlichtweg vergessen. Beispiele hierfür sind: oberweis.lu, schumacher.lu, imprimerie-lux.lu.

 

Prüfen Sie also Ihren Domainnamen und falls notwendig, können Sie einen zusätzlichen, relevanten Domainnamen reservieren.

 

Schritt 2: Obacht bei der Auswahl von Keywords

Auch wenn die Bedeutung von Keywords abgenommen hat, ist es dennoch notwendig,  auf ihre Wahl zu achten. Versuchen Sie genau die Keywords zu wählen, die Ihrer Website entsprechen. Dies ist sicherlich eine Herausforderung, da Sie auch an verwandte Wörter, Synonyme und  Rechtschreibvarianten denken müssen.

Google bietet einen Service namens Google Keyword-Planer an. Die Schlüsselwörter müssen später übrigens in Ihrem Quellcode erscheinen.

 

Schritt 3: Der richtige SEO-Titel

Der Titel spricht den Menschen an. Stellen Sie daher immer sicher, dass die 2 bis 3 wichtigsten Keywords im Titel erscheinen und das Keyword mit der höchsten Priorität zuerst erscheinen muss. Schreiben Sie nicht „Hallo….“ oder andere Begrüßungsworte.

So können Unternehmen mit einem bekannten Firmennamen den ersten Platz in ihrem Titel einnehmen. Wenn Ihr Unternehmen dagegen nicht so bekannt sein sollte, versuchen Sie es mit einem anderen relevanten Keyword.

 

Schritt 4: Die richtige Beschreibung

In der Beschreibung sollten Sie den Inhalt Ihrer Website kurz erklären, indem Sie sich auf 2 bis 3 relevante Sätze beschränken. Bauen Sie ihre relevanten Keywords in diese Sätze ein und bedenken Sie, dass dieser Beschreibungssatz normalerweise mit in den Suchergebnissen erscheint.

 

Schritt 5: Die Qualität Ihrer Texte

Suchmaschinen analysieren den auf Ihrer Website sichtbaren Text. Achten Sie daher auf die Qualität Ihrer Texte, indem Sie verschiedene Punkte beachten:

 

  • Erstellen Sie Kategorien und Unterkategorien mit unterschiedlichen Titeln
  • Halten Sie Ihre Sätze kurz
  • Machen Sie Absätze, einfache Textblöcke sind schwieriger zu lesen
  • Veröffentlichen Sie nur aktuelle und bedeutsame Texte
  • Stellen Sie sicher, dass Ihre Texte sowohl an Ihre Besucher, als auch an die Suchmaschinen angepasst sind

 

Schritt 6: Optimieren Ihrer Titel für die Suchmaschine

Tatsächlich werden H1- bis H6-Formate von Suchmaschinen als Titel erkannt, verwenden Sie also diese Formate und vermeiden eine spätere Formatierung. Wenn Sie die Titel manuell formatieren, erweitern Sie den Quellcode und erhöhen die Bytes, was die Ladezeit der Website erhöht.  Und warum sollte man sich das Leben schwer machen?

 

Schritt 7: Alternative Bilder und Texte

Vergessen Sie nicht, relevante  Bilder einzufügen, um die Seite lebendiger zu gestalten. Dieser Schritt ist wichtig für die Ästhetik Ihrer Seite.

Für Ihre SEO-Strategie müssen Bilder benannt werden, da Suchmaschinen den thematischen Inhalt einer Grafikdatei noch nicht definieren können. Sie müssen daher jedem Bild einen entsprechenden Namen geben, wir sprechen hier von einem Alternativtext (Alt Text), welcher von der Suchmaschine analysiert wird.

 

Schritt 8: Das Einrichten von Return-Links

Es ist ebenfalls notwendig, eine Off-Page-Optimierung durchzuführen. Vor allem wichtig sind hier die Return-Links. Je mehr qualitative und gut positionierte Websites auf Ihre Website verweisen, umso besser wird sie von Suchmaschinen positioniert. Tatsächlich wird eine Gleichwertigkeit zwischen den Teilen einer Verbindung und einer ausdrücklichen Empfehlung im wirklichen Leben hergestellt.

 

Suchmaschinen fördern externe Links von anderen thematisch gleichwertigen Websites, die einen guten PageRank oder gemeinsame Links in sozialen Netzwerken haben. Hier ist es auch notwendig, die Websites von Kommunen, Berufsverbänden, Katalogen und private Websites zu berücksichtigen.

 

Lesen Sie hier: „Ihre SEO-Strategie“