Vier Tipps zur einfachen Entsorgung von Grünabfällen

Veröffentlicht am 15 Apr, 2019

Grünschnitt ist auf einem Grundstück mit Zier- und Nutzgärten, Rasenflächen, Bäumen und Sträuchern unvermeidbar. Eine regelmäßige Entsorgung von Grünabfällen ist aus ästhetischen Gründen und zur Erhaltung der Grünflächen ratsam.

Dies bedeutet zwangsläufig, dass wirksame Methoden zur einfachen Entsorgung dieser Abfälle eingesetzt werden müssen. Aus diesem Grund haben wir vier verschiedene Tipps zusammengestellt, die Ihnen helfen, Ihren Grünabfall einfach und effizient zu entsorgen.

 

Tipp Nr. 1: Auswahl der richtigen Ausrüstung

Die Beseitigung von Grünabfällen ist sicherlich keine Tätigkeit, die mit bloßen Händen durchgeführt wird. Eine großes Angebot von Geräten oder Werkzeugen vereinfacht die Arbeit und schont den Körper. Zu diesen Geräten zählen unter anderem der Rechen (Blattbesen), der ein sehr praktisches Werkzeug zum Kehren von Laub ist.

Auch ein Laubsauger bzw. ein Laubbläser ist empfehlenswert zur Beseitigung von Laub, hier ist zu erwähnen, dass diese sich vor allem zur schnellen Reinigung großer Flächen eignen. Es ist wichtig, bei der Entsorgung Ihrer Grünabfälle eine Sicherheitsausrüstung wie Hand- und Schutzschuhe zu tragen. So können Sie Ihre Abfälle unter sicheren Bedingungen entsorgen.

 

Tipp Nr. 2: Nutzen Sie professionelle Dienstleistungen zur Entsorgung von Grünabfällen

Da die Entsorgung von Grünabfällen, trotz moderner Werkzeuge und Geräte, viel Zeit in Anspruch nimmt, ist es ratsam, einen Profi zu engagieren, der sich darum kümmert. Der Einsatz von Fachleuten bietet Ihnen den Vorteil einer besseren Arbeitsqualität und zudem eine enorme Zeiteinparung. Ein weiters Plus ist, dass diese Ihre Grünabfälle in den meisten Fällen zu Kompost weiterverarbeiten oder zum Mulchen verwenden. Sie können sicher sein, dass eine umweltschonende Entsorgung stattfindet.

 

Tipp Nr. 3: Kommunale Dienstleistungen zur Entsorgung von Grünabfällen

Auch die Gemeinde gewährt Ihnen Zugang zu verschiedenen Entsorgungseinrichtungen. In den meisten Fällen ist die Entsorgung von Grünabfällen kostenlos, wenn Sie einen Wohnsitznachweis vorlegen. Für genaue Informationen fragen Sie bei der zuständigen Behörde nach. Diese wird Ihnen die verschiedenen zu unternehmenden Schritte gerne erklären.

 

Tipp Nr. 4: Recycling von Grünabfällen

Schließlich ist das Recycling von Grünabfällen auch eine Maßnahme, die Sie treffen können. Rasenschnitt vermischt mit 1/3 Grünabfall eignet sich z. B. hervorragend zum Mulchen. Auch ein Komposthaufen oder ein Schnellkomposter sind umweltfreundliche Alternativen, aus der Sie immerhin auch noch Ertrag ziehen können. Das Mulchen schützt und düngt Ihre Bäume und Pflanzen. Durch das Kompostieren erhalten Sie in kürzester Zeit neuen Mutterboden, der gute und nährstoffreiche Eigenschaften aufweist.

Eine weitere Methode stellt ein Elektroschredder dar. Eine effiziente und ästhetische Lösung, die Ihren gesamten Grünabfall problemlos in Chips umwandeln kann. Diese können gelagert und zur Düngung des Gartens verwendet werden. .

Kategorien